MEDI Verbund Berlin - Ärzteinitiative e.V. - Der starke Verbund für Berlin

Nachrichten von MEDI Berlin

30.Jan.2020
am 19. Februar 2020 veranstaltet MEDI Berlin von 16 Uhr bis 17:30 Uhr in der KV Berlin eine Informations- und Diskussionsveranstaltung über die Neuerungen, die das TSVG mit sich bringt, wie „TSS-Fälle, Neupatient*innen, Hausarztfälle, Notfälle, offene Sprechstundenfälle“.
beachten Sie das aktualisierte Programm!
Anschließend findet um 17:45 unsere Mitgliederversammlung statt
11.Nov.2019
ermäßigte Teilnahmegebühren für MEDI Mitglieder!
12.Sep.2019
am 27. / 28. September,
Vivantes Klinikum Am Urban
Kombinieren Sie die Angebote zu Ihrer
Wunschfortbildung!
21.Aug.2019
Der Mediverbund baut das Netz an Facharztverträgen mit der AOK Baden-Württemberg weiter aus. Drei weitere Vereinbarungen sind in der Pipeline.
11.Jul.2019
Nachdem KBV und gematik zur Sicherheit des TI-Konnektors und zur Haftung der Ärzte und Psychotherapeuten Stellung bezogen haben, wendet sich Dr. Werner Baumgärtner, Vorstandsvorsitzender von MEDI GENO Deutschland, in einem bundesweiten Schreiben an die Praxen
03.Jul.2019
Die Ärzteverbände MEDI GENO, Freie Ärzteschaft und Freier Verband Deutscher Zahnärzte (FDVZ) wehren sich juristisch gegen den Anschluss an die Telematikinfrastruktur (TI)
28.Jun.2019
Die Freie Ärzteschaft (FÄ) fühlt sich nach der gemeinsamen Pressekonferenz mit Medi Geno Deutschland und dem Freien Verband Deutscher Zahnärzte, die am Donnerstag in Berlin stattgefunden hat, in ihren Befürchtungen rund um den Anschluss der Praxen an die Telematik-Infrastuktur (TI) bestätigt.
27.Jun.2019
„Veraltet, zu teuer, unsicher“: Freie Ärzteverbände kritisieren gravierende Qualitätsmängel der Konnektoren zum Aufbau der Telematikinfrastruktur und kündigen erneut Klagen an.
27.Jun.2019
Die Ärzteverbände MEDI GENO Deutschland, Freie Ärzteschaft und Freier Verband Deutscher Zahnärzte warnen vor Sicherheitslücken in der Telematikinfrastruktur (TI).
21.Jun.2019
von 11.00 bis 15.30 Uhr
Berlin, Katholische Akademie, Hotel Aquino
Die Themen: E-Health und TSVG

Pressemeldungen von MEDI GENO Deutschland

18.12.2019 14:38
Evaluation zum AOK-Hausarztvertrag: Vorteile werden von Jahr zu Jahr größer
Analysen von Routinedaten belegen, dass die Versorgungsvorteile für die aktuell 1,7 Millionen HZV-Versicherten stetig größer werden. Wissenschaftler der Universitäten Heidelberg und Frankfurt/Main weisen nach, dass sich die „Qualitätsschere“ kontinuierlich zugunsten der HZV weiter öffnet.
16.12.2019 13:48
Erfolgskonzept EFA® jetzt auch im Facharztvertrag Urologie
AOK Baden-Württemberg und Bosch BKK fördern ab 2020 auch im Bereich Urologie die besondere Tätigkeit der Entlastungsassistentin in der Facharztpraxis (EFA®). Die Urologie-EFA® unterstützt den Arzt durch Übernahme delegationsfähiger Aufgaben und trägt wesentlich zu einer weiter verbesserten Patientenversorgung bei.
11.12.2019 09:20
Ärzte und AOK sehen zielgenaue und adäquate Behandlung von Patienten in Gefahr
Die Allianz Deutscher Ärzteverbände und der AOK-Bundesverband warnen davor, dass zahlreiche Verträge zur besseren Versorgung von Patienten mit schwerwiegenden Erkrankungen durch geplante Änderungen der gesetzlichen Vorgaben gefährdet sind. Mit dem „Gesetz für einen fairen GKV-Kassenwettbewerb“ (GKV-FKG) sollen Verträge zwischen Ärzten und Kassen, in denen bestimmte Krankheits-Diagnosen als Voraussetzung für Vergütungen genannt werden, künftig generell für unzulässig erklärt werden.
04.12.2019 13:38
Elektronische Arztvernetzung: 90 Prozent der PVS-Anbieter sind dabei
Anlässlich der ersten Hausmesse zur Elektronischen Arztvernetzung (eAV) heute in Ludwigburg zeigen sich die Vertragspartner der AOK-Haus- und Facharztverträge in Baden-Württemberg zufrieden mit der Entwicklung. Fünf Monate nach dem Start nehmen rund 400 Haus- und Fachärzte an der eAV teil, obwohl bis dato erst 20 Prozent der Vertragssoftwarehersteller die Umsetzung der eAV anbietet. Durch den Einstieg der beiden Marktführer im Bereich Praxisverwaltungssoftware (PVS) sowie weiterer Hersteller wird die Softwareverfügbarkeit ab dem 2. Quartal 2020 bei rund 90 Prozent liegen.
21.11.2019 16:10
Baumgärtner zur Streikrecht-Klage: „Wir werden nicht aufgeben“
Nachdem das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) die Entscheidung zum Streikrecht für Vertragsärzte abgelehnt hat, besteht nun die Möglichkeit einer Beschwerde beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. „Wir prüfen das derzeit und treffen dann eine Entscheidung“, erklärt Dr. Werner Baumgärtner, Vorstandsvorsitzender von MEDI GENO Deutschland und MEDI Baden-Württemberg. Er kämpft seit langem auch vor Gericht dafür, dass Niedergelassene streiken und ihre Praxen über einen längeren Zeitraum hinweg schließen dürfen. Zu der vor über zwei Jahren dazu eingelegten Verfassungsbeschwerde hat das BVerfG jetzt beschlossen, die Beschwerde nicht zur Entscheidung anzunehmen.

Nachrichten von MEDI GENO Deutschland

06.04.2020 18:03
CORONA-Krise – wie geht es weiter?
Regierung und Landesregierung bemühen sich seit Wochen, dringend notwendige Schutzkleidung, Masken usw. zu besorgen. Angekommen ist bisher eher wenig. Ich gehe mal davon aus, dass dieser Zustand noch etwas andauern wird. Unsere Praxen sind bisher eher das Stiefkind der Verantwortlichen.? Viel zu früh beginnt auch eine öffentliche Diskussion über eine Exit-Strategie, ohne verlässliche Zahlen und ohne, dass die Grundlagen zur Eindämmung und Steuerung der Infektionen erfüllt sind. Grundlagen für einen Exit sind aus meiner Sicht erstens: Schutzkleidung für alle Gefährdeten, zweitens: Masken für Jedermann in Kontaktsituationen, und drittens: Tests, um die Gesunden, die Infizierten und die Immunen zu identifizieren. Wenn das alles erfüllt wäre, könnten wir ein Ausstiegsszenario riskieren und steuern.?
31.03.2020 11:20
Spritzen, Kanülen und mehr
Unseren MEDI-Mitgliedern bieten wir im April hochwertige Produkte wie Wund- und Blasenspritzen, Injekt-Solo, Kanülenentsorgungsboxen sowie MiniSpike und den Dreiweghahn zu gewohnt günstigen MEDI-Konditionen an.
26.03.2020 19:01
Schutzschirm-Honorare: Schutzkleidung und Schutzmasken
Die KVBW hat bezüglich des Kollektivvertrags für das Quartal 1/2020 einen Schutzschirm und weitere Detailregelungen veröffentlicht. Ab dem Q2/2020 gelten für alle Praxen die vom Gesetzgeber verabschiedeten Hilfsmaßnahmen. Der Vorstandsvorsitzende der AOK Baden-Württemberg hat mir gestern in einer E-Mail mitgeteilt, dass wir im Rahmen der Hausarzt- und Facharztverträge für das Q1/2020 ebenfalls einen Schutzschirm auflegen können. Ich bin sicher, dass wir mit den anderen Krankenkassen auch eine solche Lösung vereinbaren werden.
28.02.2020 13:44
Infos für Ärztinnen und Ärzte – Bestellformular für FFP2-Masken
Es herrscht in vielen Praxen noch Unsicherheit bezüglich des Umgangs mit der Ausbreitung des Coronavirus. Wir haben Informationen für Praxen, Patientinnen und Patienten nach dem heutigen Stand zusammengestellt, die wir unseren Praxen zur Verfügung stellen. Diese Informationen entbinden die Praxen jedoch nicht davon, sich über eventuelle regional unterschiedliche Vorgaben zu informieren.
24.02.2020 12:07
Keine Gesetzesänderung! Unsere Haus- und Facharztverträge in Baden-Württemberg sind erst einmal sicher
Es gibt gute Nachrichten: die Änderung im SGB V, die jegliche Verknüpfung von Diagnosen und Vergütung verboten hätte, ist vom Tisch. Die Tatsache, dass sich sowohl die Union als auch die SPD bei der Bundestagsdebatte für Versorgungsverträge ausgesprochen haben, lässt hoffen, dass wir nicht bei der nächsten Änderung im SGB V wieder ein Déjà-vu-Erlebnis haben. Unsere Haus- und Facharztverträge sind somit erst einmal sicher.
MEDI Berlin ist Mitglied bei MEDI GENO Deutschland e.V. MEDI GENO Deutschland e.V. vertritt etwa 17.000 niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten.

Mitglied werden

zum Anmeldeformular

Kontakt zu MEDI Berlin
zum Seitenanfang